Wir freuen uns, bekannt geben zu können, dass das ibugi-Team von der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland e.V. eine Förderung für die Weiterführung seiner akademischen Forschungsprojekte im Zusammenhang mit Rudolf Steiner erhalten hat. Die Finanzierung wird uns helfen, zusätzliche Zeit in unsere individuellen Forschungsprojekte zu investieren, die alle zu ibugis übergeordnetem Forschungsprojekt „Die Aktualität Rudolf Steiners“ beitragen. Die Forschungsarbeit am ibugi zielt darauf ab, durch individuelle Projekte innerhalb des Instituts aber auch in Kooperation mit weiteren Forschenden, zu einer interdisziplinären akademischen Steiner-Forschung beizutragen. Zu den einzelnen Bereichen, die untersucht werden, gehören soziale und politische Theorie, Ethik, Gender Studies und Neurowissenschaften:

Dr. Andrew Brogan: Die unbeantwortete soziale Frage.

Leonie Overwien: Liebe, ein moralisches Konzept? Über den Wert der Liebe in der Ethik Rudolf Steiners.

Eva Fürst: Individualismus und die Frauenfrage: Steiner und Mayreder im Spannungsfeld von Sex und Gender.

Annika Walter: Eine Begegnung der Geister? – Eine neurophilosophische Untersuchung der Theorie des Geistes von Rudolf Steiner und Markus Gabriel

Wir danken an dieser Stelle der Anthroposophischen Gesellschaft für die Unterstützung und freuen uns auf die Ergebnisse unserer Arbeit!